Autor: Walter-Wolfgang Sparrer

Neues

Mit dem Aufbau unseres Videokanals beabsichtigen wir, den Besuchern unserer Website nach und nach möglichst vorbildliche Aufnahmen von Werken Isang Yuns (siehe die Videoclips im Werkverzeichnis), Einführungen zu seinen Werken, oder auch Konzerte im Yun-Haus Berlin zugänglich zu machen.
Wer den Eindruck hat, dass hierbei Rechte verletzt werden, bitten wir um Mitteilung.

In Notenbild und Ton hier eine Aufzeichnung des Streichquartetts VI , die im April 1992 nach einer Probe des Amati-Quartetts in Berlin mit und in Anwesenheit Isang Yuns stattfand. Wir stellen das online, damit Interessierte die Ausführung der dynamischen Angaben und anderer Vorgaben der Notation studieren können.

Die Jahresversammlung unserer Mitglieder findet am Sonntag, den 7. November 2021 um 11 Uhr in Berlin statt: Universität der Künste, Fasanenstr. 1B, Joseph-Joachim-Zimmer (Fa 208). Wir gehen von den aktuellen Hygienebestimmungen (2-3 G) aus. Ein Aufzug zum 2. Stock ist inzwischen eingebaut worden.

Unsere nächste Veranstaltung

Yun-Haus Berlin, Sakrower Kirchweg 47, 14089 Berlin-Kladow

Live-Stream VI “Henrik Wiese – Mischa Meyer”: Sonntag, 5. Dezember 2021, 14 Uhr

J. S. Bach – Isang Yun

Johann Sebastian Bach: Suite II d-Moll, BWV 1008
Isang Yun: “Chinesische Bilder” für Flöte solo (1993); “Ost-West-Miniaturen” für Flöte und Violoncello (1994).
Henrik Wiese (Flöte), Mischa Meyer (Violoncello).

Live-Stream VII „Isang Yun und die Bratsche“: Sonntag, 16. Januar 2022, 16 Uhr

Isang Yun und die Bratsche

Duo für Viola und Klavier (1976) – „Contemplation“ für zwei Bratschen (1988).
Gesprächskonzert mit Hwayoon Lee und Hartmut Rohde (Viola), Daniel Seroussi (Klavier)

Links im Videokanal:

Live-Stream I: „Zum Frühlingsanfang“: Márton Végh (Flöte) und Daniel Seroussi (Klavier) spielen Werke von Mozart (Sonate C-Dur KV 14), Isang Yun (für Flöte: Der Affenspieler, Der Eremit am Wasser + Fünf Stücke für Klavier) und Beethoven (Serenade op. 41). Konzert vom 21. März 2021.

Dauer der Veranstaltungen im Yun-Haus Berlin: ca. eine Stunde. Aufgrund der aktuellen Situation sind nur Studiogäste zugelassen. Allgemein gilt: Eintritt frei, Spenden erwünscht. Voranmeldung per E-Mail: